T Tennis

Dayana Yastremska steht weiter unter Dopingverdacht. © Instagram

Yastremska bleibt gesperrt

Die ukrainische Tennisspielerin Dayana Yastremska bleibt wegen eines positiven Dopingtests vorläufig gesperrt.

Ein unabhängiges ITF-Gericht wies die zweite Berufung der 20-Jährigen diese Woche ab, nachdem sie schon im Februar mit einem Einspruch beim Internationalen Sportgerichtshof (CAS) abgeblitzt war. Bei einem am 24. November 2020 genommenen Test war bei Yastremska der verbotene Stoff Mesterolon gefunden worden, die B-Probe bestätigte das Ergebnis.


Yastremska bestritt danach in einem Statement den Gebrauch leistungssteigernder Mittel und erklärte, die gefundene Menge des anabolen Steroids sei äußerst gering. Sie könne sich nicht erklären, wie es zu der positiven Probe gekommen sei, zumal sie zwei Wochen zuvor beim WTA-Turnier in Linz negativ getestet worden sei.


Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210