T Tennis

Der Jubel bei Alexander Zverev war groß. © APA/afp / MARCO BERTORELLO

Zverev ist der König von Turin

Olympiasieger Alexander Zverev hat sein glänzendes Tennis-Jahr mit dem 2. Titel beim ATP-Saisonabschluss gekrönt.

Der 24-Jährige aus Hamburg imponierte am Sonntag in Turin mit einem ungefährdeten 6:4, 6:4 gegen den russischen Titelverteidiger und triumphierte wie 2018 bei den prestigeträchtigen ATP Finals. Dass das Endspiel in nur 75 Minuten so souverän an Zverev ging, überraschte.


Abgesehen von den Grand-Slam-Turnieren und den Olympischen Spielen sind die ATP Finals das bedeutsamste Event, das es im Tennis zu gewinnen gibt. Zverev gilt jetzt als inoffizieller Tennis-Weltmeister.

Der Weltranglisten-2- Medvedev (links) musste sich dem Weltranglisten-3- Zverev (rechts) geschlagen geben. © APA/afp / MARCO BERTORELLO


In der Vorrunde hatte Zverev noch knapp im Tiebreak des dritten Satzes gegen Medvedev verloren. Im Halbfinale hatte der Deutsche wie bei den Sommerspielen in Japan gegen den serbischen Tennis-Topstar Novak Djokovic für eine Überraschung gesorgt. Gegen den US-Open-Titelträger Medvedev knüpfte Zverev an diese Leistung vom Samstag an und gewann verdient. Das Preisgeld von 2,143 Millionen US-Dollar dürfte ihm den Urlaub versüßen.










Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210