U Tischtennis

Sarnthein ist weiterhin ungeschlagen

Sarnthein bleibt das Maß aller Dinge

Am Wochenende fand die vierte Runde der nationalen Meisterschaften statt. Im Spitzenspiel der Serie B1 zwischen Sarnthein und Castelgoffredo gelang den Sarnern erneut ein Sieg.

5:1 stand es nach Spielende. Dank des vollen Erfolges behielten Willy Hofer & Co. nicht nur ihre blütenweiße Weste, sondern verteidigten auch die Tabellenführung. Immer noch ungeschlagen ist Neuzugang Vincenzo Delli Carri, der in zwei Spielen zwei Punkte holte. Diesmal gab es einen doppelten Punktegewinn auch für Willy Hofer und einen Zähler steuerte Peter Trafojer bei. Am 26.November spielt Sarnthein in Sarmeola.

Eine Niederlage in der B2 setzte es für den ASV Tramin, der sich auswärts bei Bentegodi Verona 2:5 geschlagen geben musste. Trotz einer raschen 2:0-Führung durch Michael Florian und Egon Bertignoll zogen die Unterlandler am Ende den Kürzeren. Am 26. November spielt Tramin gegen Bissuola Mestre.

In der Serie C1 gab es für die heimischen Klubs einen Sieg und zwei Niederlagen: Im Derby zwischen Milland und dem SSV Bozen behielten die Talferstädter mit 5:3 die Oberhand. Für Milland punkteten Bielak (1) und Wierer (2), während bei Bozen Lange (2), Mair (2) und Ferraro (1) erfolgreich waren. Der ASC Passeier zog in Besenello mit 2:5 den Kürzeren. Benjamin und Lukas Pichler heimsten jeweils einen Punkt ein. Auch hier geht die Meisterschaft am 26. November weiter, und zwar mit den Partien Milland – Vilazzano und Passeier – Bozen.

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210