U Tischtennis

Debora Vivarelli

Tischtennis-EM: Spanien für die „Azzurre“ eine Nummer zu groß

Nachdem die Damen der italienischen Tischtennis-Nationalmannschaft die Gruppenphase der EM im russischen Ekaterinburg dank eines Sieges gegen Bulgarien überstanden, kam am Sonntag gegen die Mannschaft aus Spanien in der ersten K.O.-Runde das Aus.

Die Iberinnen gingen als große Favoritinnen in das Match und ließen in keiner Phase des Spiels Zweifel aufkommen, wer die Partie als Sieger verlassen würde. Chiara Colantoni (0:3 gegen Yanfei Shen), die Kaltererin Deborah Vivarelli (0:3 gegen Sara Ramirez) und Denisa Zancaner (0:3 gegen Maria Xiao) standen gegen die Spanierinnen auf verlorenem Posten, so schieden die „Azzurre“ mit dem Gesamtscore von 0:3 aus.

Die Boznerin Giorgia Piccolin kam wie schon in den ersten beiden Spielen nicht zum Einsatz. Ab Mittwoch stehen in Ekaterinburg die Einzel- und Doppelbewerbe auf dem Programm.

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..