U Tischtennis

Debora Vivarelli und Giorgia Piccolin standen in Italien EM-Quali-Aufgebot

Vivarelli kann Italiens Abstieg nicht verhindern

Die italienische Tischtennis-Nationalmannschaft ist bei der EM-Qualifikation in Parma gescheitert. Schlimmer noch: Die Azzurre sind in die Challenge Division abgestiegen und zählen somit nicht mehr zu den besten 24 Ländern der Welt.

Zum Abschluss der Gruppe B der Challenge Division kam es am Dienstag in Parma zum Duell der punktelosen Letzten mit Griechenland. Ein Sieg hätte zum Klassenerhalt gereicht, doch den Italienerinnen ging nach dem Auftakterfolg von Nikoleta Stefanova die Luft aus. Debora Vivarelli aus Kaltern musste sich Aikaterini Toliou mit 0:3 (9:11, 7:11, 7:11) geschlagen geben. In der Folge verloren auch Lisa Ridolfi und Stefanova und besiegelten somit die 1:3-Niederlage. Die Traminerin Giorgia Piccolin fungierte in Tramin als Ersatzspielerin.



Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210