V Triathlon

Der Ironman gilt als der härteste Triathlon der Welt. Am Samstag geht in Hawaii die WM über die Bühne. © Sean M. Haffey

11.000 Kalorien & brütende Hitze: Fakten zur Ironman-WM

Am Samstag findet auf Hawaii die Ironman-WM, das härteste Triathlonrennen der Saison, statt. Hier gibt es einen Überblick über die wichtigsten Fakten.

Warum ist das Rennen so hart?

Zum einen, weil die Athleten irrwitzige 3,8 km schwimmend, 180 km auf dem Rad und 42,195 km zu Fuß hinter sich bringen. Der Unterschied zu anderen Rennen sind allerdings die starken Strömungen im Wasser, die harschen Winde auf der Radstrecke und die brütende Hitze beim abschließenden Marathonlauf.

Sind die Teilnehmer dafür überhaupt vorbereitet?

Das wird sich zeigen, zumindest tun sie alles dafür. Weltmeister Patrick Lange beispielsweise spult pro Jahr im Training 16.000 km auf dem Rad ab, dazu 900 km im Wasser und 2700 zu Fuß. Hinzu kommen unzählige Stunden im Kraftraum.

Wie viele Kalorien verbraucht man bei solch einer Tortur?

Rund 11.000, abhängig von äußeren Faktoren wie Wind und Temperatur. Um das zu überstehen, müssen die Sportler ihre Reserven permanent auffüllen - unter anderem mit einem knappen Kilogramm an Kohlenhydraten.

Ist absehbar, wer am Ende gewinnen wird?

Eigentlich nicht, die Erfahrung aus den vergangenen Jahren lässt aber vermuten: Es wird ein Deutscher sein. Lange, davor zweimal Jan Frodeno und einmal Sebastian Kienle sorgten für vier deutsche Erfolge in Serie. Insgesamt haben sich schon sechs deutsche Triathleten in die Siegerlisten eingetragen. Frodeno fehlt in diesem Jahr verletzungsbedingt.

Wann geht das Rennen los?

Um 18.35 Uhr Südtiroler Zeit, also um 6.35 Uhr Ortszeit. Der Tag beginnt für die Athleten aber viel früher - sie werden vermutlich schon gegen 3.00 Uhr am Startbereich sein und alles für ihr großes Ziel vorbereiten.

Wie viele Athleten werden sich den „Spaß“ antun?

Rund 2500, der geringe Anteil davon sind aber professionelle Triathleten. Nur 39 Frauen und 53 Männer, die am Start stehen werden, betreiben Triathlon hauptberuflich. Zum Vergleich: Beim ersten Ironman auf Hawaii 1978 nahmen 15 Athleten teil. Insgesamt.

Wer sind die restlichen Teilnehmer?

Der Großteil startet in den sogenannten Altersgruppen, die sich über diverse Rennen während des Jahres für Hawaii qualifiziert haben. Die Ironman-Serie ermöglicht bei rund 40 Rennen weltweit, das begehrte Ticket zu ergattern.

Autor: sid/cst

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..