V Triathlon

Das Podest der Damen: Renata Fuchs, Klaudia Sebok und Sandra Mairhofer (v.l.).

Kalterer-See-Triathlon: Eine Südtirolerin strahlt vom Podest

Am Samstag ist die 31. Ausgabe des Kalterer-See-Triathlons über die Bühne gegangen. Dabei gab es auch für eine Südtirolerin Grund zum Jubeln.

Sandra Mairhofer schwamm, radelte und rannte nämlich unerwartet und überraschend auf das Podest. Die Triathletin aus Taisten belegte nach 1,5 Kilometer Schwimmen, 40,5 Kilometer Radfahren und 10 Kilometer Laufen den dritten Rang. Nicht zu schlagen war die Ungarin Klaudia Sebok (2.12,31 h), die sich mit über vier Minuten Vorsprung gegen ihre Landsfrau Renata Fuchs durchsetzte. Sebok ging von Beginn an ein hohes Tempo, ihr Sieg war zu keiner Zeit gefährdet. Ebenfalls stark war die Leistung der Brixnerin Lisa Schanung (2.21,48 h), die als Fünfte ins Ziel gekommen ist.

Luca Facchinetti gewann bei den Herren.


Bei den Herren verpasste Andrea Secchiero seinen Kalterer-See-Hattrick: In den vergangenen beiden Jahren war der Lombarde immer unschlagbar, heuer zog er gegen seinen Landsmann Luca Facchinetti (1.53,38 h) den Kürzeren. Die beiden Italiener waren lange Zeit gleichauf, ehe Facchinetti im Laufabschnitt das Tempo anzog und sich den Sieg sicherte. Dritter wurde mit Franco Pesavento ebenfalls ein Italiener. Jakob Sosniok aus Innichen überzeugte mit einem siebten Platz (2.00,56 h). Insgesamt nahmen gut 470 Athleten am Triathlon teil.

Ergebnisse Herren
Pos.NameLandZeit
1.Luca FacchinettiITA1.53,38 h
2.Andrea SecchieroITA1.54,09
3.Franco PesaventoITA1.54,24
4.Michele SarzillaITA1.54,43
5.Thomas StegerAUT1.55,28
7.Jakob SosniokITA/Innichen2.00,56

Ergebnisse Damen
Pos.NameLandZeit
1.Klaudia SebokHUN2.12,31 h
2.Renata FuchsHUN2.16,20
3.Sandra MairhoferITA/Taisten2.20,08
4.Renate ForstnerGER2.21,35
5.Lisa SchanungITA/Brixen2.21,48

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210