V Triathlon

Matthias Steinwandter zeigte beim Europacup in Szekesfehervar ein starkes Rennen.

Podestplatz: Matthias Steinwandter im Europacup starker 3.

Der Innichner Matthias Steinwandter hat beim Triathlon-Europacup in Szekesfehervar (Ungarn) über die Sprintstrecke den hervorragenden dritten Platz erreicht.

Bisher war die Saison für Steinwandter nicht ganz nach Wunsch gelaufen, umso wichtiger ist nun der Podestplatz, den der 25-jährige Innichner im Europacup in Ungarn erkämpft hat.

Steinwandter belegte den dritten Platz 26 Sekunden hinter dem Briten Morgan Davies und sieben Sekunden hinter dem Deutschen Lars Pfeifer.

Nach dem Schwimmen lag der Pusterer noch im hinteren Bereich des Feldes, holte dann aber mit dem Rennrad gewaltig auf. Und beim abschließenden Laufen bewies er Kampfgeist, denn er rang beim Endspurt fünf Gegner nieder, die am Ende 2, 3, 5, 7 und 8 Sekunden Rückstand auf ihn aufwiesen.

Als bester „Azzurro“ setzte er sich auch mannschaftsintern u.a. gegen Luca Facchinetti (7.) und Andrea Secchiero (9.) durch.

Autor: ds

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210