V Triathlon

Verena Steinhauser verpasste die Top Ten knapp.

Steinhauser wird ausgebremst

Am Samstag wurden bei den World Triathlon Championship Series in Hamburg die ersten Weltranglistenpunkte für die Saison 2022 vergeben. Mit dabei: Südtirols beste Triathletin, Verena Steinhauser.

Die 27-jährige Brixnerin hat beim Sprint-Rennen in der Hansestadt einen sehr starken Start erwischt, schwamm im vorderen Feld mit und hielt sich auch auf dem Rad in der ersten Gruppe. Dann allerdings spielte Steinhausers Rücken nicht mehr mit. Zwar biss sie auf dem abschließenden Teilstück auf die Zähne, musste sich dann aber mit dem 13. Platz und einem Rückstand von 40. Sekunden zufrieden geben.


An der Spitze des Feldes feierte die deutsche Lokalmatadorin Laura Lindemann einen spektakulären Sieg vor der Neuseeländerin Nicole Van der Kaay. Alice Betto belegte als beste Italienerin den achten Rang.



Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos