V Triathlon

Platz drei in Lausanne für Verena Steinhauser

Verena Steinhauser in Lausanne am Podium!

Toller Auftritt von Verena Steinhauser beim Triathlon Weltcup in Lausanne in der Schweiz. Die Brixnerin wurde am Samstag Dritte.

Steinhauser kam nach 1,8km Schwimmen als 18. aus dem Genfersee, mit einem Rückstand von einer knappen Minute auf die führende Top-Favoritin Nicola Spirig.

Auf der anspruchsvollen Radstrecke schloss Steinhauser nach wenigen Kilometern zur Führungsgruppe auf. Im Laufen zogen dann Spirig und die zweifache Juniorenweltmeisterin Taylor Knibb (USA) davon. Die Schweizerin Spirig, die sich bei der EM zur alleinigen Rekord-Europameisterin gekürt hatte, lieferte abermals eine Machtdemonstration ab und setzte sich 51 Sekunden vor Knibb durch. Mit einem Rückstand von 1,14 Minuten auf Spirig wurde die Brixnerin Verena Steinhauser ausgezeichnete Dritte. Es ist dies ihr zweites Podium im Weltcup innerhalb weniger Wochen. Bereits Mitte Juni stand Steinhauser beim Sprint-Weltcup in Antwerpen ebenfalls als Dritte am Podest. Die zweite Brixnerin im Rennen, Lisa Schanung, kam nicht ins Ziel.

Für Nicola Spirig war es der 20. Weltcupsieg, und mit Platz drei ist Verena Steinhauser gut im Rennen für einen Startplatz bei den Olympischen Spielen 2020 in Tokyo.

Bei den Herren setzte sich der Norweger Gustav Iden im Zielsprint gegen den Briten Jonathan Bownlee durch. Triathleten aus Südtirol waren keine am Start.


Triathlon Worldcup Lausanne:
Elite Damen

1.Nicola Spirig (SUI) 2.05.11 Stunden
2.Taylor Knibb (USA) +51 Sekunden
3.Verena Steinhauser (Brixen/ITA) +1,14 Minuten
4.Barbara Riveros (CHI) +2,05 Minuten
5.Julia Hauser (AUT) +2,17 Minuten

Elite Herren
1. Gustav Iden (NOR) 1.49.48 Stunden
2. Jonathan Brownlee (GBR) +31 Sekunden
3. Kristian Blumenfelt NOR) +36 Sekunden
4. Bence Bisák (HUN) +59 Sekunden
5. Jorik Van Egdom (NED) +1,18 Minuten

Autor: zor/apa

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210