X Volleyball

Raphaela Folie (r.) blockt einen Ball im Finalspiel zwischen Conegliano und Mailand. © FABRIZIO ZANI FOTOGRAFO

Folie & Co. verlieren erstes Finalspiel

Am späten Samstagabend ging das erste, mitreißende Endspiel um Italiens Frauen-Volleyball-Thron über die Bühne. Mit dabei: Die Missianerin Raphael Folie.

Die Südtirolerin bot mit Vero Volley Mailand im Duell mit ihrem Ex-Klub Conegliano zwar eine gute Leistung und verbuchte zwölf Punkte, die Auftaktniederlage des Außenseiters konnte sie aber dennoch nicht abwenden. Conegliano gewann in der heimischen ausverkauften Halle ein spektakuläres Spiel nach zweimaligem Satzrückstand mit 3:2 (23:25, 25:23, 23:25, 25:19, 15:11). Das zweite Finalspiel steigt am kommenden Dienstag in Monza, wo Mailand seine Heimspiele austrägt.


Empfehlungen

Kommentare (0)

Vervollständigen sie Ihre Profil-Angaben, um Kommentare zu schreiben.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2024 First Avenue GmbH