X Volleyball

Mit vereinten Kräften: Simone Giannelli (Nummer 6) blockt den Ball. © ANSA / IGOR KUPLJENIK

Giannelli & Co. sind für die K.o.-Phase gerüstet

Der Bozner Simone Giannelli ist mit Italien bei der Volleyball-WM in Polen und Slowenien problemlos in die K.o.-Phase eingezogen. Dort wartet als erster Gegner Kuba.

Im letzten Gruppenspiel traf Italien am Mittwochabend auf China. Gegen den Außenseiter gewannen die Azzurri mit 3:0 und sind so in der Gruppe ohne Satzverlust geblieben. Simone Giannelli zeigte eine solide Leistung, führte gekonnt Regie und setzte die Außenangreifer mit herrlichen Vorlagen immer wieder ideal in Szene.


Jetzt geht die WM für Italien in die entscheidende Phase. Im Achtelfinale wartet Kuba, das physisch zwar überragend ist, taktisch aber einige Mängel aufweist. Deshalb sind Giannelli & Co. in der Partie am 3. September in Laibach der große Favorit. Brisant: Im Viertelfinale würde es wohl zu einem Duell mit Olympiasieger Frankreich kommen.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH