X Volleyball

Simone Giannelli (r.) führte Italien zum Achtelfinalsieg gegen Lettland. © ONDRA DRIML

Giannelli spaziert mit Italien ins EM-Viertelfinale

Der Erfolgslauf von Italiens Volleyballern bei der Europameisterschaft in Tschechien geht weiter: Mit dem 6. Sieg im 6. Spiel haben die Azzurri am Sonntag auch die Achtelfinalhürde genommen.

Italien wurde seiner Favoritenrolle im Duell mit Lettland vollends gerecht und fuhr einen ungefährdeten 3:0-Sieg ein. Die Sätze endeten mit 25:14, 25:13, 25:16 klar zugunsten des Titelanwärters.


Wie beim abschließenden, bedeutungslosen Gruppenspiel gegen Tschechien zeigte Italien über weite Strecken eine überzeugende Vorstellung. Immer dann, wenn Lettland etwas stärker wurde, zogen die Azzurri die Zügel an und erstickten dadurch die Hoffnungen der Osteuropäer immer wieder im Keim. Am Ende war der Qualitätsunterschied in allen drei Spielabschnitten deutlich sichtbar.

Zu den besten Spielern zählte einmal mehr der Bozner Aufspieler Simone Giannelli, der seine Teamkollegen immer wieder in Szene setzte und selbst 4 Punkte verbuchte.

Im Achtelfinale trifft Italien nun am kommenden Mittwoch auf die deutsche Volleyball-Auswahl, die ihr Achtelfinale gegen Bulgarien mit 3:1 gewann.


Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos