X Volleyball

Die Freude über den Sieg war riesengroß. © Federvolley

Klub-Weltmeister: Folie mit Conegliano auf Wolke 7

Raphaela Folie und Imoco Conegliano sind Klub-Weltmeister: Im Endspiel gegen Eczacibasi Istanbul zeigte der aktuelle Italienmeister eine bärenstarke Leistung und gewann hochverdient den Titel. Maßgeblichen Anteil daran hatte die Missianerin Folie.

Das Duell gegen die Türkinnen gab es bereits in der Vorrunde - und auch da hieß der Sieger Conegliano. Darum waren Folie & Co. leicht zu favorisieren, auch wenn Eczacibasi mit Tijana Boskovic die womöglich beste Spielerin der Gegenwart in ihren Reihen hatte.

Blitzstart wird zum Verhängnis
Conegliano begann konzentriert und untermauerte gleich zu Beginn seine Titelambitionen. Zwischenzeitlich lagen die Italienerinnen im 1. Satz sogar mit 16:8 in Front, ehe sie den Durchgang noch aus der Hand gaben. Vor allem mit der Serbin Boskovic hatten die Italienerinnen ihre liebe Mühe. So entschied Eczacibasi den Satz mit 25:22 für sich. Das ließ Conegliano nicht auf sich sitzen: Dank einer geschlossenen Teamleistung und einer groß aufspielenden Paola Egonu (sie erzielte in der gesamten Partie 32 Punkte) gewannen die „Pantere“ den zweiten Abschnitt klar mit 25:14.

Das selbe Bild bekamen die Zuschauer in China im dritten Durchgang zu sehen: Conegliano war überlegen, leistete sich nicht mehr fahrlässige Fehler und spielte seinen Stiefel runter. Folie höchstpersönlich setzte in Satz Nummer 3 den Schlusspunkt (25:19).
Immer wieder Egonu
Mit dem Ziel vor Augen spielte die Mannschaft von Daniele Santarelli befreit auf, wenngleich Eczacibasi sich gegen die drohende Finalniederlage stemmte. Gegen eine Egonu, die wie im Rausch spielte, war letztendlich aber kein Kraut gewachsen. Sie war es, die Conegliano den zweiten Saisontitel bescherte, nachdem das Team aus dem Veneto bereits den Supercup gewann.

Klub-Weltmeisterschaft:
Imoco Conegliano – Eczacibasi Istanbul 3:1 (22:25, 25:14, 25:19, 25:21)

Autor: leo

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210