X Volleyball

Simone Giannelli ist der erfolgreichste Aufspieler in der Geschichte von Trentino Volley © APA/afp / JOHANNES EISELE

Knappe Niederlage für Simone Giannelli im Jubiläumsspiel

Der Bozner Simone Giannelli hat am Sonntagabend sein 200. Meisterschaftsspiel im Dress von Trentino Volley bestritten.

Im fünften Spiel in der Regular Season der SuperLega war Trentino Volley zu Gast bei Civitanova Marche. Die Tabellennachbarn lieferten sich ein hart umkämpftes Match, das erst im fünften Satz entschieden wurde.

Trentino Volley erwischte vor 3857 Zuschauern im Eurosuole Forum einen Traumstart und zog bis auf +6 (11:17) davon und gewann den ersten Satz mit 22:25. Im zweiten Satz fanden Giannelli & Co. gar nicht ins Spiel und gingen mit 25:14 unter. Den dritten Satz holten sich nach 32 Minuten wieder die Gäste aus Trient. Im vierten Satz hätte Trentino Volley den Sack zumachen können, doch Civitanova setzte wieder auf Osmany Juantorena, der Civitanova wieder zurück ins Spiel brachte und am Ende mit 25:20 den fünften Satz erzwang. Das Tiebreak im fünften Satz war nix für schwache Nerven, Davide Candellaro brachte mit seinen Aufschlägen Trentino auf +4 (2:6), doch beim Stand von 12:12 unterlief Uros Kovacevic der entscheidende Fehler, die Hausherren setzten sich mit 15:13 durch. In der Tabelle liegt jetzt Civitanova mit elf Punkten auf Rang drei, einen Platz vor Trient mit 10 Punkten.

Simone Giannelli ist Mister Rekorde

Trentino Volley-Kapitän Simone Giannelli rückt mit seinem 200. Spiel auf Platz sieben der ewigen Bestenliste bei Trentino Volley vor. Mit seinen 22 Jahren ist der Bozner der jüngste Spieler in diesem erlauchten Kreis. Bereits bei seinem Debüt bei Trient im Jahr 2013 war Giannelli mit 17 Jahren der jüngste Spieler aller Zeiten im Dress von Trentino Volley. Und er hält noch einen Rekord: Mit 688 Punkten ist er der wertvollste Aufspieler in der Geschichte von Trentino Volley und seit einer Woche in den Top-20 in der ewigen Scorerwertung seines Vereins.


Civitanova – Trentino 3-2 (22-25, 25-14, 22-25, 25-20, 15-13)

Civitanova: Cester 8, Bruno 1, Juantorena 18, Simon 9, Sokolov 20, Leal 21, Balaso (L) ; D’Hulst, Massari, Cantagalli, Stankovic

Trentino Volley: Candellaro 6, Giannelli 2, Kovacevic 27, Lisinac 8, Nelli 13, Van Garderen 6, Grebennikov (L); Vettori 1, Russell 10, Daldello

Autor: zor

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210