X Volleyball

Eleonora Bruno, Libero von Neruda (Foto Filippo Rubin)

Neruda hat die Play-Offs fest im Visier

Vier Runden stehen in der Damen-Serie-A1 noch aus. Neruda ist im Play-Off-Rennen noch voll dabei.

Die ersten acht Mannschaften qualifizieren sich für die Play-Offs. Die Boznerinnen liegen zurzeit an achter Stelle und halten bei vier Punkte Vorsprung auf den Neuntplatzierten Firenze, der aber noch ein Nachholspiel gegen den Tabellen-Zweiten Casalmaggiore austragen muss.

So oder so lautet die Devise von Neruda: Siegen, siegen, siegen. Am Sonntag gastiert Savino Del Bene Scandicci in der Bozner Stadthalle. Die Volleyballerinnen aus der 50.000-Einwohner-Gemeinde in Florenz stehen zurzeit auf Platz fünf und halten bei 29 Punkten. Neruda ist zurzeit aber gut drauf: In den letzten drei Spielen konnte die Salvagni-Truppe zwei Mal gewinnen und auch bei der 2:3-Pleite gegen Montichiari punkten.


Damen Serie A1, 8. Rückrundenspieltag (am Sonntag, 26. Februar um 17 Uhr)
Imoco Volley Conegliano – Metalleghe Montichiari (am Samstag um 20.30 Uhr)
Pomì Casalmaggiore – Liu Jo Nordmeccanica Modena (am Samstag um 20.30 Uhr)
Igor Gorgonzola Novara – Saugella Team Monza
Südtirol Bozen – Savino Del Bene Scandicci
Club Italia Crai – Foppapedretti Bergamo
Il Bisonte Firenze – Unet Yamamay Busto Arsizio


Die Tabelle
1. Imoco Volley Conegliano 46 Punkte
2. Pomì Casalmaggiore 39 (-1 Spiel)
3. Igor Gorgonzola Novara 36
4. Foppapedretti Bergamo 34
5. Savino Del Bene Scandicci 29
6. Uney Yamamay Busto Arsizio 28
7. Liu Jo Nordmeccanica Modena 24
8. Südtirol Bozen 24
9. Il Bisonte Firenze 20 (-1 Spiel)
10. Saugella Team Monza 17
11. Metalleghe Montichiari 14
12. Club Italia Crai 10



SN/td

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210