X Volleyball

Am Sonntag hat Neruda in der Stadthalle Il Bisonte Florenz zu Gast. Steinbrecher und Co. wollen die ersten Punkte

Neruda: Zuhause soll der erste Sieg her

Zwei Siege, zwei Niederlagen. Der Saisonauftakt verlief noch nicht nach Wunsch für Aufsteiger Neruda Volley. Doch nach den sieglosen Spielen gegen die Titelaspiranten Novara und Busto Arsizio soll es nun gegen Il Bisonte Florenz mit dem ersten Sieg in der Serie A1 klappen.

1.500 Zuschauer drückten Neruda am ersten Spieltag in der Stadthalle die Daumen. Ebensoviele sollen am kommenden Sonntag zum Heimspiel gegen Il Bisonte Florenz kommen, damit es endlich mit dem lang ersehnten Premierensieg klappt.


Bonafede: “Wir müssen punkten”

"Jetzt brauchen wir unsere Fans, denn gegen Florenz müssen wir unbedingt punkten. Auch wenn die Toskanerinnen zuletzt mit ein Tiebreaksieg gegen Piacenza Selbstvertrauen getankt haben", erklärt Neruda-Coach Fabio Bonafede mit einem Blick auf die nächsten Meisterschaftsspiele, "Danach warten mit den Spielen gegen Conegliano und Scandicci zwei schier übermächtige Gegner."


Florenz setzte auf Tereza Vanzurova

Im bevorstehenden Heimspiel müssen die Südtirolerinnen besonders vor Tereza Vanzurova auf der Hut sein. Sie verbuchte in den ersten beiden Spielen insgesamt 36 Punkte und führte Florenz gegen Piacenza förmlich im Alleingang zum ersten Sieg. In der ligaweiten Punktewärtung ist sie auf Platz vier geführt. Bei Neruda ist die Brasilianerin Mari Steinbrecher mit 28 Zählern die punktbeste Spielerin.

"Wir müssen von Beginn an Druck machen. Jetzt gilt es mehr denn je, als Mannschaft aufzutreten. Nur so können wir in dieser Liga bestehen", gibt Neruda-Spielerin Tiziana Veglia die Marschrichtung vor. Spielbeginn in der Stadthalle ist am Sonntag um 18 Uhr.



Der 3. Spieltag im Überblick (Sonntag, 18 Uhr):

Liu Jo Modena – Unendo Yamamay Busto Arsizio
Imoco Volley Conegliano – Pomì Casalmaggiore
Metalleghe Sanitars Montichiari – Obiettivo Risarcimento Vicenza
Savino Del Bene Scandicci – Foppapedretti Bergamo
Südtirol Neruda – Il Bisonte Firenze
Club Italia – Nordmeccanica Piacenza


Die Tabelle:

1. Pomì Casalmaggiore 6 Punkte
2. Imoco Volley Conegliano 6
3. Igor Gorgonzola Novara 6
4. Nordmeccanica Piacenza 4
5. Savino Del Bene Scandicci 3
6. Metalleghe Sanitars Montichiari 3
7. Unendo Yamamay Busto Arsizio 3
8. Liu Jo Modena 3
9. Il Bisonte Firenze 2
10. Club Itaia 0
11. Foppapedretti Bergamo 0
12. Südtirol Neruda
13. Obiettivo Risarcimento Vicenza

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210