X Volleyball

Silvia Fiori schließt sich Imoco Conegliano an

Silvia Fiori unterschreibt beim italienischen Meister

Nach Raphaela Folie hat Südtirol eine weitere Spielerin in der höchsten nationalen Volleyballliga: Die Meranerin Silvia Fiori verstärkt in der kommenden Saison den amtierenden Italienmeister Imoco Conegliano.

Der Klub aus der Emilia-Romagna bestätigte den Transfer am Dienstag auf der vereinseigenen Homepage. Fiori, deren Stärken in der Annahme und im Defensivbereich liegen, soll in Conegliano die Position des zweiten Libero einkleiden. Beim italienischen Spitzenklub trifft die 21-jährige unter anderem auf die Missianerin Raphaela Folie, die ebenfalls in diesem Sommer nach Conegliano wechselte.

Trotz ihres jungen Alters hat Fiori bereits einen eindrucksvollen Lebenslauf aufzuweisen: Die 1,62 m große Südtirolerin wurde im Jugendsektor des SC Neugries ausgebildet und wechselte 2010 in die Serie B1 zu Delta Informatica. Ein Jahr später gelang ihr dann der große Sprung in die Serie A1, wo sie zwei Saisonen lang in Pavia als zweiter Libero zum Einsatz kam. Von 2013 bis 2015 spielte Fiori in Vicenza (Serie A2). Mit dem Klub aus Venetien stieg die Meranerin 2015 in die Serie A1 auf, blieb aber in der zweiten Liga und schloss sich Beng Rovigo an. Nun, ein Jahr später, kehrt sie in die höchste italienische Spielklasse zurück und ist mit Conegliano außerdem in der Champions League gefordert.

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210