X Volleyball

Simone Giannelli (2.v.l.) und seine Mitspielern bejubeln die Olympia-Qualifikation. © FIPAV/Galbiati

Simone Giannelli führt Italien zu Olympia 2020

Ein überragender Simone Giannelli hat mit einer ebenso begeisternd aufspielende Volleyball-Nationalmannschaft Italiens vorzeitig das Ticket für die Sommerspiele in Tokio gelöst.

Südtirols Volleyball-Asse erleben zurzeit eine absolute Sternstunde: Nur eine Woche nachdem sich Raphaela Folie mit der Frauen-Auswahl für Olympia 2020 qualifizieren konnte, zog Simone Giannelli mit den Männer nach. Die Azzurri gewannen das Quali-Turnier in Bari mit einem abschließenden 3:0-Sieg gegen Serbien.

Die Azzurri boten den Fans in der ausverkauften Halle in Bari eine wahre Show. © FIPAV/Galbiati


Vor 5.500 frenetischen Zuschauern zeigte die italienische Auswahl eine ihrer besten Leistungen seit langem und ließ die hochgehandelten Serben nie wirklich ins Spiel kommen. Italien machte kurzen Prozess, entschied die drei Sätze klar mit 25:16, 25:19, 25:19 für sich und erteilte dem Dauerrivalen vom Balkan eine wahre Volleyball-Lehrstunde. Die überragenden Akteure am Feld waren einmal mehr Ivan Zaytsev und Simone Giannelli. Der 23-jährige Aufspieler aus Bozen trieb die Serben mit seinen Blocks zur Verzweiflung, setzte seine Mitspieler immer wieder gekonnt in Szene und steuerte schließlich selbst fünf Punkte zum entscheidenden Sieg bei.

Durch das 3:0 im abschließenden Spiel in Bari qualifizieren sich Italiens Volleyballer zum insgesamt zwöften Mal für die Olympischen Spiele. Seit den Spielen 1976 in Montreal sind sie ununterbrochen am Start. Vor dem finalen Sieg gegen Serbien hatten die Azzurri bereits Kamerun und Australien bezwungen.

Tabelle Olympia-Qualifikation in Bari (ITA):
Pos.LandPunkte
1.Italien8
2.Serbien6
3.Australien4
4.Kamerun0



Autor: fop

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210