X Volleyball

Simone Giannelli absolviert mit Italien die Junioren-EM

Simone Giannelli und Co. verpassen EM-Halbfinale

Die erste Pleite bei der Junioren-Europamesiterschaft in der Slowakei und Tschechien kam dem italienischen Nationalteam teuer zu stehen. Nach der Tiebreak-Niederlage müssen das Südtiroler Top-Talent Simone Giannelli und seine Mitspieler die Titelträume begraben.

Italien erreicht mit vier Siegen im Gepäck das alles entscheidende letzte Grruppenspiel gegen Frankreich. Dieses ging unglücklich mit 2:3 verloren. Die Franzosen sicherten sich, aufgrund des besseren Satzverhältnisses, schlussendlich den Gruppensieg im Pool I in Nitra (Slowakei). Den Azzurri bleiben nun die Duelle um den fünften Platz. Das erste steigt Samstagmittag im tschechischen Brno.

Der Bozner Simone Giannelli hat dabei die Chance, seine starke EM-Bilanz weiter aufzupolieren. Bislang zählte er zu den Leistungsträgern im italienischen Team.


Simone Giannellis Statistiken bei der Junioren-Europameisterschaft:

Italien-Serbien 3-0: 6 Punkte, 75% Erfolgsquote im Angriff (3 von 4)
Italien-Slowakei 3-0: 9 Punkte, 83% Erfolgsquote im Angriff (5 von 6)
Italien-Bulgarien 3-2: 8 Punkte, 50% Erfolgsquote im Angriff (2 von 4)
Italien-Russland 3-2: 8 Punkte, 60% Erfolgsquote im Angriff (3 von 5)
Italien-Frankreich 2-3: 2 Punkte (Blocks), 0% Erfolgsquote im Angriff (0 von 2)

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210