X Volleyball

Bei Conegliano freut man sich über den Finaleinzug. © imocovolley.it

Trotz Rückstand im Finale – Folie spielt groß auf

Der Triumphzug von Conegliano bei der Klub-Weltmeisterschaft in Ankara geht weiter. Der Champions League-Sieger um Raphaela Folie setzte im Halbfinale ein weiteres Zeichen und zog in das Finale des Bewerbs ein. Die Missianerin spielte dabei eine tragende Rolle.

Die beiden ersten Auftritte bei der Klub-WM waren mehr als nur vielversprechend. Sowohl gegen Fenerbahce als auch gegen Praia Clube gelang Conegliano jeweils ein makelloser Sieg ohne einen einzigen Satzverlust. Der Halbfinalgegner vom Samstag, Minas Clube, hatte indes eine holprige Gruppenphase zu verzeichnen. Nach dem Auftaktsieg gegen Altai (3:0) unterlagen die Brasilianerinnen gegen VakifBank hingegen klar mit 0:3 nach Sätzen.


Im Halbfinale beendete Minas aber sofort eine Serie der Mannschaft von Raphaela Folie. Mit 25:23 ging der erste Satz an die südamerikanischen Herausforderinnen. Beinahe wäre auch der zweite Satz an Minas gegangen, wenn Conegliano nicht in allerletzter Sekunde das Spiel gedreht hätte und sich den Punkt doch noch sichern konnte. Damit wurde ein weiterer Rückschlag noch abgewehrt.

Folie macht den Unterschied
In der Folge ließ der Champions League-Sieger jedoch nichts mehr anbrennen und fixierte in den zwei darauffolgenden Sätzen den Finaleinzug. Folie glänzte mit starken 16 Punkten, die Missianerin war entscheidend am Erfolg ihrer Mannschaft beteiligt gewesen.

Damit bewahrte sich der Klub aus Venetien seine Chance auf die Titelverteidigung. Bereits 2019 konnte sich Conegliano zum Weltmeister krönen. 2020 fand das Turnier aufgrund der Pandemie nicht statt. Im Finale am Sonntag wartet schließlich der Sieger aus der Halbfinalpaarung Fenerbahce – VakifBank.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH