X Volleyball

Für Jakob Windisch (re.) ging die U21-WM in der Runde der letzten 24 zu Ende (fivb.com)

U21-WM im Beachvolleyball: Windisch & Cappio scheiden unglücklich aus

Bei der U21-WM im Beachvolleyball in Nanjing (China) hat der Sterzinger Jakob Windisch den Einzug in die Runde der letzten 16 knapp verpasst. Der 18-Jährige und sein Partner Paolo Cappio ließen im K.o.-Spiel gegen die Iraner Aghajani/Javad mehrere Matchbälle ungenutzt und verloren hauchdünn mit 1:2.

Die beiden „Azzurri“ sahen im Duell gegen die ein bzw. zwei Jahr älteren Iraner lange Zeit als sichere Sieger aus, gaben die Partie aber doch nochaus der Hand und müssen nach hartem Kampf die Koffer packen.

Nachdem Windisch/Cappio den ersten Satz mit 21:18 gewonnen hatten, wardas junge italienische Team auch im zweiten Abschnitt gut unterwegs. Die beiden 18-Jährigen erspielten sich sogar drei Matchbälle, zeigten beim Stande von 20:17aber Nerven und zogen mit 20:22 den Kürzeren. Im entscheidenden dritten Satz hatten Aghajani/Javad schließlich den längeren Atem und qualifizierten sichdank eines 15:12-Erfolges für das Achtelfinale. Für Windisch/Cappio geht die WM dagegen mit einem ordentlichen 17. Platz zu Ende.


U21-WM im Beachvolleyball in Nanjing (CHN) – Runde der letzten 24

Windisch/Cappio (ITA) – Aghajani/Javad (IRA) 1:2 (21:18, 20:22, 12:15)

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210