X Volleyball

Verena Bertsch (Foto: Max Pattis)

Volley: SSV Bozen BTB zieht im Derby gegen Neugries den Kürzeren

Nichts für schwache Nerven war am Samstagabend das Bozner Derby zwischen dem SSV Bozen BTB und dem SC Neugries in der vollbesetzten Sporthalle „Max Valier“ in der Sorrentostraße. Nach mehr als zwei Stunden setzte sich Neugries am 22. Spieltag in der Serie C 3:2 durch und wiederholte damit den Derbysieg aus der Hinrunde.

Die vielen Zuschauer beim Derby zwischen dem SSV Bozen BTB und Neugries kamen voll auf ihre Kosten. „Neben schönen Ballwechseln ging es immer hin und her, was der Partie besonders viel Spannung und Brisanz verlieh. Das war Werbung pur für den Südtiroler Frauenvolleyballsport“, sagte Bozens Präsident Christian Steinhauser nach dem Derby.

Neugries kam im ersten Satz besser weg und holte sich den ersten Spielabschnitt mit 25:18 Punkten. Doch die Antwort der Gastgeberinnen ließ nicht lange auf sich warten, denn schon im zweiten Satz glichen Claudia Bertsch & Co. nach Sätzen aus. Bozen setzte sich 26:24 durch und behielt in dieser heiklen Phase der Partie die Nerven.

Der dritte Satz verlief ähnlich wie der zweite Spielabschnitt sehr spannend. Beide Mannschaften arbeiteten sich in der Punkteskala hoch, doch auf der Zielgeraden machte Neugries mit der starken Sandra Ravagnani weniger Fehler als die Boznerinnen. Die Agosti-Truppe hatte mit 25:23 Punkten die Nase vorn und stellte, was die Sätze angeht, auf 2:1.


Der SSV Bozen BTB kann zwei Mal ausgleichen

Der SSV Bozen BTB ließ sich, angetrieben von der unverwüstlichen Irene Plaickner, vom zweiten Rückstand in diesem brisanten Derby aber nicht aus dem Konzept bringen. Auch im vierten Satz glich das Match einem Tanz auf Messers Schneide, ehe dieses Mal die Mädchen von Coach Guarienti das bessere Ende für sich hatten und mit dem Teilergebnis von 25:23 nach Sätzen neuerlich ausglichen.

Nun musste die Partie im Tie-Break entschieden werden. Neugries gelangen gleich einige sehr wichtige Punkte und so setzte sich der Tabellenvierte am Ende 15:7 gegen die um einen Platz schlechter postierten Boznerinnen durch. Das Derby ging somit mit 3:2 an Neugries.

„Es war ein sehr schönes Derby, bei dem vom ersten Ballwechsel an um jeden Punkt gekämpft wurde. Ich denke, dass Neugries geordneter gespielt hat, als wir. Das war meiner Meinung nach heute ausschlaggebend. Wir haben alles gegeben, aber es hat nicht gereicht. Gratulation an Neugries zu diesem Sieg“, sagte Bozens Kapitänin Claudia Bertsch nach der Partie.


Heiße Schlussphase der Serie-C-Meisterschaft eingeläutet

Das Derby zwischen Bozen und Neugries hat auch die „heiße“ Schlussphase der Meisterschaft eingeläutet. In den nächsten beiden Wochen werden insgesamt noch vier Partien ausgetragen. Der SSV Bozen BTB trifft am Donnerstag, 25. April um 20.30 Uhr auf den Tabellenzweiten SP Insurance Broker, ehe am kommenden Samstag das Heimspiel gegen Mezzocorona ansteht (18 Uhr).

Wieder nur wenige später, am Mittwoch, 1. Mai, kommt es für die Weiß-Roten dann zum Auswärtsmatch gegen Ausugum (21 Uhr), bevor die Meisterschaft 2012/13 am Samstag, 4. Mai vor eigenem Publikum gegen Arco Riva enden wird (18 Uhr).


Der 22. Spieltag im Überblick:

Lavis - Rovereto 3:0
Marzola - UISP Bozen 3:1
Ausugum - Arco Riva 3:2
SSV Bozen BTB - Neugries 2:3
Pergine - Coredo 0:3
Solteri - Mezzocorona 3:2


Die Tabelle:

1. Lavis 60 Punkte
2. Coredo 49
3. SP Insurance Broker 46
4. SC Neugries 44
5. SSV Bozen BTB 35
6. Arco Riva 35
7. Marzola 29
8. Mezzocorona 26
9. Solteri 21
10. Ausugum 21
11. Pergine 13
12. UISP Bozen 9
13. Rovereto 8

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210