X Volleyball

Irene Plaikner vom SSV Bozen (Foto: Max Pattis)

Volleyball: Für den SSV Bozen sind aller guten Dinge drei

Auch im dritten Pokalspiel der Serie C und D (Gruppe A) feierte der SSV Bozen einen Sieg. Am Samstag ging es für die noch unbesiegte Mannschaft von Giacomo Guarienti gegen Olimpia Trento, die die Weiß-Roten pflichtgemäß mit 3:0 besiegten.

Alle drei Sätze waren eine glasklare Angelegenheit, sie endeten 25:13, 25:15 und 25:8 aus Sicht der Talferstädterinnen. "Die Mannschaft bessert sich mit jedem Spiel. Besonders lobenswert ist der Einsatz von Irene Plaikner, die sich voll in jedes Spiel reinhängt und die Mannschaft mit ihrer Power mitreißt", sagte Bozens Präsident Christian Steinhauser nach der Partie gegen den Serie-D-Klub.

Bereits am Dienstag geht es für Bozen im Pokal wieder zur Sache. Der überlegene Tabellenführer der Gruppenphase im Italienpokal der Serie C, Gruppe A trifft zu Hause auf Marzola Videoerre. Dieser Klub hat bisher ein Spiel gewonnen (3:0 gegen Villazzano) und eines verloren, nämlich 0:3 gegen Lavis. Die Partie findet am Dienstag, 16. Oktober in der Tambosi Halle in Oberau statt und wird um 21 Uhr angepfiffen.

Neugries, das in den bisherigen beiden Partien zwei Niederlagen kassierte (2:3 gegen Lavis, 0:3 gegen den SSV Bozen) trägt sein drittes Pokalmatch am Mittwoch, 17. Oktober um 20.30 Uhr in der Halle der Mittelschule Albert Schweitzer aus. Gegner der Talferstädterinnen ist Creval Solteri.

Autor: sportnews