H Wassersport

Linda Oprandi bei ihrem WM-Einsatz am Gardasee.

Eine Windsurferin aus Kaltern lässt aufhorchen

In den vergangenen Tagen fand in Campione del Garda (Provinz Brescia) fand die iQFoil-Weltmeisterschaft der Jugend- und Junioren-Kategorie statt. Dabei holte eine Südtiroler Windsurferin eine Medaille ein.

Insgesamt 250 Athleten aus 25 Nationen gaben sich die vergangenen sechs Tage ein Stelldichein am Gardasee, um ihre Junioren- und Jugend-Weltmeister im iQFoil, das ab 2024 die neue Windsurf-Klasse bei den Olympischen Spielen bilden wird, zu küren.


Aus Südtiroler Sicht konnte sich Linda Oprandi in Szene setzen. Die Nachwuchsathletin vom Kalterer Windsurf-Verein holte sich in der U17-Kategorie die Bronzemedaille. Nach 11 Wertungsläufen und 3 hart umkämpften Regatten musste sie sich nur Tamar Steinberg aus Israel und der Norwegerin Tuva Oppedal geschlagen geben.


Schlagwörter: Windsurf Linda Oprandi

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 Sportnews - IT00853870210