k Kanu

Lukas Mayr

Bitter! Lukas Mayr scheitert in Prag bereits in der Quali

Für den Meraner Kanuten ist das Abenteuer beim Weltcup in Prag vorbei, bevor es richtig angefangen hat. Im Kajak-Einer war für ihn bereits in der Qualifikation Endstation.

Mit großen Ambitionen im Gepäck war Mayr in die tschechische Hauptstadt gereist. Bei seinem Saisondebüt in der höchsten internationalen Rennserie wollte er sich für das Finale qualifizieren und damit auch das Ticket für die WM in den USA im September lösen. In der Qualifikation galt es für den Passerstädter allerdings eine bittere Pille zu schlucken: Als 43. verpasste er einen Platz im Halbfinale der besten 40 Kanuten um drei Positionen bzw. 0,22 Sekunden.

Geplatzt ist damit auch der Traum von einer WM-Teilnahme, denn um sich für die internationalen Titelkämpfe zu qualifizieren hätte Mayr seinen Teamkollege Giovanni De Gennaro schlagen und im Finale eine Top-8-Platzierung einfahren müssen.

De Gennaro belegte in der Quali den 36. Platz und qualifizierte sich somit ebenso wie Andrea Romeo (8.) und Olympiasieger Daniele Molmenti (13.) für das Halbfinale, welches am Samstag über die Bühne gehen wird. Die Quali entschied der Tscheche Vit Prindis für sich.

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210