k Kanu

Matthias Weger schaffte in Tacen die Halbfinal-Qualifikation

Starkes Weltcupdebüt von Matthias Weger

Für den 18-jährigen Kanuten aus Meran ging am Freitagnachmittag ein Traum in Erfüllung: Bei seinem ersten Weltcuprennen schaffte er auf Anhieb die Qualifikation für das Halbfinale.

Wer hätte das gedacht? Matthias Weger avancierte am Auftaktag der Weltcupetappe in Tacen, vor den Toren der slowenischen Hauptstadt Ljubljana, zur großen Überraschung. Nach Platz 56 im ersten Lauf steigerte sich der Südtiroler deutlich und schaffte als 40. gerade noch den Sprung in die Vorschlussrunde. Er verbuchte eine Gesamtzeit von 112,21 Sekunden.

Weger, der als zweifacher Junioren-Italienmeister und große Nachwuchshoffnung nach Slowenien gereist ist, wird somit am Samstag erneut im Einsatz stehen. Neben Giovanni De Gennaro (8.), Olympiasieger Daniele Molmenti (9.) und Andrea Romeo (27.) ist er einer von vier Azzurri, die im Halbfinale startberechtigt sind. Die Quali am Freitag entschied der Tscheche Vit Prindis für sich.

Autor: sportnews