k Kanu

Matthias Weger im Wildwasser: Bei der EM in Tschechien hat der Schenner den Titel geholt.

Weger glänzt bei Extrem-Kajak-EM: „Es ist super gelaufen“

Matthias Weger (24) vom SC Meran hat am Samstag bei der Extrem-Kajak-EM in Lipno (Tschechien) alle seine Bewerbe gewonnen und überlegen den Titel geholt.

Weger verwies dabei den Deutschen Deutschen Janosch Plathner, Andi Brunner aus Innsbruck und die Italiener Michele Ramazza und Marco Babuin auf die weiteren Ränge. Daniel Klotzner (Schenna) belegte Platz 10, Thomas Waldner (Meran) Rang 12. Simon Hehl (Meran) landete unter 76 Teilnehmern aus 10 Ländern auf Platz 31.


„Für mich ist es super gelaufen. Ich habe alle Durchgänge und Rennen gewonnen, zuerst den Zeitlauf, dann die vier Rennen im Boatercross und zum Schluss auch noch den Marathon„, berichtet Matthias Weger. „Mit einem solchen Erfolg konnte ich nicht rechnen. Ich war zwar nach Norwegen schon sehr fit im Wildwasser. Da es aber mein 1. Extrem-Kajak-Wettkampf in diesem Jahr war, wusste ich nicht, wo ich stehe. Dass ich gleich auf Anhieb allen Rennen gewinnen konnte, hätte ich nicht gedacht“, freute sich der Schenner.

Autor: pm/cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210