H Schwimmen

Gregorio Paltrinieri (r.) und Domenico Acerenza holten in Budapest Silber und Gold über 10 Kilometer. © APA/afp / FERENC ISZA

Gold und Silber für Italien: Paltrinieri schreibt Schwimmgeschichte

Gregorio Paltrinieri hat sich bei der Schwimm-WM in Budapest die Goldmedaille über 10 Kilometer geholt – und dabei ein Novum geschafft.

Weil Paltrinieri bereits zuvor einen WM-Titel in Ungarn gewonnen hat (1500m), ist er jetzt der erste Italiener in der Schwimm-Geschichte, der im Becken und im offenen Wasser einen Weltmeisterstitel holen konnte. Insgesamt ist es seine vierte Medaille in Budapest.


Bei sehr warmen Temperaturen (33 Grad Celsius Lufttemperatur, 27 Grad Wassertemperatur im Lupa See) sicherte sich Paltrinieri in einer Zeit von 1:50.56,8 Stunden den 10-Kilometer-Weltmeistertitel in einem spannenden Finale vor seinem Landsmann Domenico Acerenza (er war nur zwei Sekunden langsamer) und dem Deutschen Florian Wellbrock. Dieser hatte über 5 Kilometer, als Paltrinieri die Silbermedaille gewann, noch die Nase vorne gehabt.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH