H Schwimmen

Laura Letrari (Foto: Twitter)

Laura Letrari will bei der Universiade in Südkorea für Furore sorgen

Am Freitag ist es soweit: Dann wird in der südkoreanischen Stadt Gwangju die XXVIII. Sommer-Universiade feierlich eröffnet. In 21 Sportarten werden rund 20.000 Studenten aus ca. 170 Ländern um Edelmetall kämpfen, darunter auch die Südtirolerin Laura Letrari.

Dass sie für die Weltsportspiele der Studenten in Südkorea einberufen werde, wusste die Brixnerin bereits seit geraumer Zeit, die offizielle Nominierung folgte Mitte Juni. Am heutigen Dienstag ist die 37-köpfige italienische Schwimm-Nationalmannschaft schließlich in Richtung Südkorea aufgebrochen, wo die "Azzurri" ab dem 4. Juli ins Wettkampfgeschehen eingreifen wird.

Letrari ist in Gwangju über vier Distanzen gemeldet. Am 4. Juli wird sie zunächst mit der 4x100 m Freistil-Staffel im Einsatz sein, während sie tags darauf über 100 m Freistil antreten wird (Finale evtl. am 6. Juli). Danach bestreitet Letrari die 200 m Lagen (Vorlauf und Halbfinale am 6. Juli, Finale am 7. Juli), während zum Abschluss das Rennen über 50 m Rücken am Programm der Domstädterin steht (Vorlauf und Halbfinale am 8. Juli, Finale am 9. Juli).

In Südkorea will die Brixnerin versuchen noch auf den WM-Zug für die Titelkämpfe Anfang August in Kasan aufzuspringen.

Autor: sportnews