H Schwimmen

Laura Letrari (Foto: Facebook)

Letrari schwimmt beim Sette-Colle-Meeting hinterher

Kein Erfolgserlebnis für Laura Letrari am zweiten Wettkampftag des renommierten Sette-Colle-Meetings in Rom: Die Brixnerin landete am Samstag über 100 m Freistil nur auf Platz 23.

Letrari, die um das Ticket für die Weltmeisterschaft in Budapest schwamm, verpasste den Einzug in die Finalbewerbe deutlich. Mit der Zeit von 56.47 Sekunden erzielte sie lediglichdie sechstbeste Zeit ihres Vorlaufs – insgesamt kam sie damit nicht über den 23. Schlussrang hinaus.

Auch für die restlichen Südtiroler war am Samstag bereits im Vorlauf Endstation: Die Kaltererin Lisa Fissneider belegte über 50 m Brust den 19. Platz, während Lauras kleinere Schwester Arianna Letrari über 100 m Schmetterling 25. wurde. Sofia Pusceddu (24. über 400 m Lagen), Alessandro Pusceddu (34. über 400 m Lagen), David Springhetti (41. über 50 m Brust) und Stefano Ballo (63. über 200 m Freistil) erlebten dieFinalrennen ebensonur als Zuschauer.

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210