H Schwimmen

Noè Ponti, Simone Stefani und Daniel Zaitsev (v.l.n.r.) bei der Siegerehrung am Sonntag.

Simone Stefani überrascht in Bozen mit Rekordzeit

Simone Stefani ist die Entdeckung des 25. Swimmeetings in Bozen. Am Sonntag stellte der Italiener einen neuen Rekord auf. Auch für Laura Letrari gab es einen starken Abschluss.

50,56 Sekunden ist der neue Meetingrekord über 100 Meter Delfin. Aufgestellt hat ihn Stefani am Sonntag am Bozner Pfarrhof und damit hat der Azzurro nicht nur den Olympia-Dritten Noè Ponti (Schweiz), sondern auch den starken Esten Daniel Zaitsev hinter sich gelassen. Den alten Meetingrekord hatte Mario Todorovic im Jahr 2009 aufgestellt (50,80 Sekunden).


Zum Abschluss am zweiten Tag des Swimmeetings sorgte Maxim Lobanovszij für ein Highlight. Der Ungar, der am Freitag noch bei der International Swimming League in Eindhoven im Einsatz war, war drauf und dran, den Meetingrekord von Marco Orsi (21,23) zu brechen. Knapp schaffte er es nicht (21,37), doch der Sieg vor Zaitsev und Luca Todesco war ihm sicher.

Letrari überzeugt über 50 Meter Rücken
Für Laura Letrari ging das Swimmeeting mit einem zweiten Platz zu Ende. Über 50 Meter Rücken musste sich die Brixnerin nur der Italienerin Sonia Laquintana (27,57) geschlagen geben. „Ich bin froh, denn eine solche Zeit bin ich über 50 Meter Rücken schon lange nicht mehr geschwommen“, sagte Letrari im Anschluss.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH