H Wassersport

Coach Sandro Campagna und sein Team spielen um Platz 3.

Wasserball-EM: „Azzurri“ im Halbfinale geschlagen

Gastgeber Spanien kämpft nach dem Sieg am Donnerstagabend über Italien am Samstag in Barcelona gegen Serbien um den Europameistertitel im Wasserball.

In einem hart umkämpften Halbfinale zwischen Spanien und Italien behielten die EM-Gastgeber knapp die Oberhand. Spanien tat sich gegen tapfer kämpfende „Azzurri“ schwer, siegte schlussendlich aber doch mit 8:7 (1:1, 3:2, 1:3, 3:1). Dabei haderten die Italiener auch mit einem nicht gegebenen Treffer. Der Treffer zum Ausgleich, acht Sekunden vor Schluss durch, durch Kapitän Pietro Figlioli wurde nicht gegeben. „Hoffentlich gibt es bei den nächsten Weltmeisterschaften den Videobeweis als Hilfsmittel für die Schiedsrichter“, so Italiens Coach Sandro Campagna.

Im zweiten Halbfinale hatte Serbien mit 9:7 Kroatien besiegt. Das Finale zwischen Serbien und Gastgeber Spanien steigt am Samstag, 22.15 Uhr.

„Azzurre“ spielen um Platz 5

Bei den Damen feierte Italien in der Platzierungsrunde 5-8 einen 12:2-Kantersieg über Deutschland. Am Freitagabend treffen die Italienerinnen im Spiel um Platz 5 auf Russland. Im Finale treffen die Niederlande auf Griechenland.

Autor: am

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210