Y Wasserspringen

Tania Cagnotto und Francesca Dallapè belegten in Mexiko den 4. Platz

Cagnotto-Dellapè verpassen knapp das Podest bei den World Series in Mexiko

Bei der letzten der insgesamt vier Etappen der FINA Diving World Series, dem Einladungs-Zirquit des Weltverbandes, in Guanajuato in Mexiko, verpasste die 25-jährige Boznerin Tania Cagnotto mit der Trientnerin Francesca Dallapè knapp das Podest im Synchronspringen vom 3-m-Brett.

Die Europameisterinnen und Vize-Weltmeisterinnen belegten mit 290.40 Punkten den 4. Platz, nur 3.54 Zähler hinter den Russinnen Svetlana Filippova und Anastasia Pozdniakova. Der Sieg ging, wie in den ersten drei Etappen in Moskau, Peking und Sheffield, an die Chinesinnen Zi He und Minxia Wu (332,70 Punkte) vor den Kanadierinnen Jennifer Abel und Emilie Heymans (306,30).

In der Endwertung der World Series gewannen Zi He und Minxia Wu mit dem Punktemaximum von 108 Zählern. Silber ging an Jennifer Abel und Emilie Heymans (87 Punkte), Bronze an die “Azzurre” Tania Cagnotto und Francesca Dallapè (78 Punkte).

Am Samstag musste hingegen Tania Cagnotto wegen Magenprobleme auf das Einzelspringen vom 3-m-Brett verzichten. In den drei ersten Etappen wurde sie Zweite, Vierte und Fünfte, am Ende reichte es in der Gesamtwertung für den3. Platz hinter der Chinesin Zi He und Jennifer Abel.



Ergebnisse Diving World Series - 4. Etappe Guanajuato (23. April 2011)

Synchronspringen vom 3-m-Brett der Frauen
1. Zi He - Minxia Wu (CHN) 332.70 Punkte
2. Jennifer Abel - Emilie Heymans (CAN) 306.30
3. Svetlana Filippova - Anastasia Pozdniakova (RUS) 293.94
4. Tania Cagnotto - Francesca Dallapè (ITA) 290.40
5. Cassidy Cook - Abbay Johnston (USA) 286.20
6. Daniela Ramirez - Laura Sanchez (MEX) 278.76
7. Anabelle Smith - Sharleen Stratton (AUS) 271.50
8. Rebecca Gallantree - Alicia Blagg (GBR) 247.80

Autor: sportnews