Y Wasserspringen

Tania Cagnotto (links) und Francesca Dallapè holten Ende Mai beim Comeback die Silbermedaille bei den Italienmeisterschaften. Zur Zeit bereiten sich beide im Bozner Lido auf die nächsten Wettkämpfe vor.

Cagnotto und Dallapè trotzen dem kalten Wasser

Tania Cagnotto und Francesca Dallapè trainieren zur Zeit im Lido von Bozen. Trotz der warmen Temperaturen der letzten Tage, scheint das Wasser noch nicht die gewünschte Temperatur erreicht zu haben. Sie wissen sich aber zu helfen.

Die Wasserspringerinnen Tania Cagnotto und Francesca Dallapè nehmen das kalte Wasser im Lido von Bozen sportlich und stellen sich zum Aufwärmen zusammen ins warme Wasser.

Tania Cagnotto meint auf Facebook: „Ich schwöre, das ist kein Nachttopf, nur eine Schüssel mit warmen Wasser. Nur so kann man das Training im kalten Wasser des Bozner Lido bestehen“.

Autor: chm

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210