Y Wasserspringen

Unter anderem einen Koffer mit Medaillen ließen die Kriminellen bei ihrem Einbruch in die Wohnung von Francesca Dallapé (links, im Bild mit Tania Cagnotto) mitgehen. © Instagram

Einbruch bei Dallapè: Wasserspringerin verletzt

Einbrecher haben die Wohnung der Trientner Wasserspringerin Francesca Dallapè aufgesucht. Dabei zog sich die Sprung-Partnerin von Tania Cagnotto bei ihrer Flucht auch Verletzungen zu.

Der Vorfall ereignete sich Freitagnacht in Trient. Wie Francesca Dallapè auf ihren Instagram-Profil mitteilt, habe sie 2 Einbrecher auf frischer Tat ertappt. Die Wasserspringerin war gerade mit ihrer kleinen Tochter in die Wohnung zurückgekehrt, als sie die beiden Männer erblickte.

Die Angst sei zwar riesengroß gewesen, doch mit ihrer Tochter im Arm schrie sie, um auf sich aufmerksam zu machen. Dann lief sie weg, kam dabei jedoch zu Sturz und verletzte sich. Auch die Einbrecher hatten die Flucht ergriffen. Die Diebe hatten es unter anderem auf die Medaillen abgesehen und ließen 8 EM-Goldmedaillen, 2 WM-Silbermedaillen sowie die Olympia-Silbermedaille, die Dallapè 2016 gewonnen hatte, mitgehen.



Die Staatspolizei fand den Koffer mit den Medaillen kurze Zeit später in einem nahen Gebüsch.

Dallapè soll sich ersten Informationen zufolge bei ihrem Sturz an der Schulter und Hüfte verletzt haben. Wie schwer die Verletzungen sind und was dies nun im Hinblick auf die Olympischen Spiele für die Wasserspringerin bedeutet, steht zu diesem Zeitpunkt noch nicht fest.

Einen ausführlichen Artikel zum Thema gibt es auch in der aktuellen Ausgabe der Sonntagszeitung „Zett“.

Autor: am

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210