Y Wasserspringen

Vladimir Barbu

Europaspiele: Vladimir Barbu schrammt an Medaille vorbei

Am Sonntag standen bei der Erstauflage der Europaspiele in Aserbaidschan die letzten Entscheidungen im Wasserspringen am Programm. Im Einsatz stand dabei auch der erst 16-jährige Südtiroler Vladimir Barbu, der sogar im Kampf um die Medaillen eingriff.

Barbu, der sich als Fünfter fürs Finale qualifiziert hatte, bot in den ersten beiden Sprüngen eine klasse Vorstellung und eroberte sogar den dritten Platz. Bei seinem dritten Versuch unterlief ihm jedoch ein grober Fehler, der sämtliche Medaillenhoffnungen platzen ließ. Am Ende reichte es für den Bozner mit 473,80 Punkten aber dennoch für den achtbaren sechsten Platz.

Gold ging an den Briten Matthew Lee, der sich mit 588,25 Zählern gegenüber dem Russen Nikita Shleikher (556,55) behauptete. Das Podium komplettierte Alexi Jandard aus Frankreich (526,20).


Ergebnisse 1. Europaspiele in Baku (AZE):

Turmspringen, Männer
1. Matthew Lee (GBR) 588,25 Punkte
2. Nikita Shleikher (RUS) 556,55
3. Alexis Jandard (FRA) 526,20
4. Matthew Dixon (GBR) 493,85
5. Boris Efremov (RUS) 481,40
6. Vladimir Barbu (ITA/Bozen) 473,80
7. Artsiom Barouski (BLR) 454,55
8. Artyom Danilov (AZE) 438,25

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..