Y Wasserspringen

Tania Cagnotto

Schafft Tania Cagnotto den Hattrick?

Nach den Siegen vom 1-m-Brett, bzw. im Synchronspringen (3m) mit Francesca Dallapè, greift Tania Cagnotto bei der EM in Rostock am heutigen Sonntag nach der dritten Goldmedaille.

Den Hattrick hat die 30-jährige Boznerin einmal in ihrer Karriere geschafft. Das war 2009 bei den kontinentalen Titelkämpfen in Turin. Drei Medaillen gewann Tania Cagnotto auch 2011 in Turin, bzw. bei den letzten beiden Europameisterschaften in Rostock (2013), bzw. Berlin (2014). Doch jeweils im Einzel vom 3-m-Brett schrammte sie an Gold vorbei. In Turin gewann die siebenfache WM-Medaillengewinnerin Bronze, 2013 und 2014 war es sie Silbermedaille.

Cagnotto ist ab 11.30 Uhr in der Qualifikation im Einsatz. Sollte sie die ersehnte Goldmedaille gewinnen, dann würde sie das Ticket für die Olympischen Spiele in Rio 2016 lösen.

Bereits ab 10 Uhr will es Maicol Verzotto, der ebenfalls aus Bozen kommt, im Synchronspringen vom Turm an der Seite des Römers Francesco Dell’Uomo wissen.

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..