Y Wasserspringen

Tania Cagnotto während der Pressekonferenz, bei der sie als neue Markenbotschafterin von „Exquisa“ vorgestellt wurde. © sn

VIDEO | Tania Cagnotto über ihre „zweite Karriere“

Am Dienstag wurde Tania Cagnotto als Werbebotschafterin der Frischkäsemarke „Exquisa“ - im Rahmen einer Pressekonferenz - im Hotel Laurin in Bozen vorgestellt. SportNews hat die Möglichkeit genützt, um mit der Jung-Mutter über ihr sportliches Comeback zu sprechen.

Zusammen mit Francesca Dallapé, die im Mai 2017 Mutter wurde, feilt Tania Cagnotto seit Dezember letzten Jahres an ihrem Comeback. Bei der Pressekonferenz am Dienstag sprach sie über den Weg zurück in den Profisport: „Ich sehe es wie eine zweite Karriere, die man mit der ersten überhaupt nicht vergleichen kann. Früher habe ich sechs bis sieben Stunden am Tag trainiert, nun sind es zwei bis drei.“

Trotz des vergleichsweise geringen Trainingsumfangs bleibt Tokio 2020 das große Ziel für Cagnotto/Dallapé. Für Olympia qualifizieren sich insgesamt acht Wasserspringerpaare. Drei Nationen werden sich bei der WM Mitte Juli in Südkorea, bei der Cagnotto/Dallapé nicht an den Start gehen werden, für die Olympischen Spiele in Japan qualifizieren. Somit bleiben „nur“ vier weitere Olympia-Startplätze, weil Japan als Gastgeberland fix dabei sein wird. Um diese freien Plätze wird beim Weltcup in Tokio Ende April des nächsten Jahres gekämpft.

Sport steht für Cagnotto nicht mehr an erster Stelle
Die Prioritäten der Boznerin, die im Januar 2018 Mutter wurde, liegen ganz klar bei Töchterchen Maya: „Allerdings gebe ich zu, dass ich mit der Zeit Wehmut bekommen habe und meine Leidenschaft zu diesem Sport einfach nach wie vor da ist. Francesca Dallapé und ich haben 2016 mit dem Olympia-Medaillengewinn in Rio unser großes Ziel erreicht. Dadurch haben wir jetzt weniger Druck.“

Cagnotto betonte, dass alles was jetzt noch komme, eine Zugabe sei. „Wir wollen allen Müttern zeigen, dass wir (Mütter) auch in der Zeit danach noch Spitzenleistungen abliefern können.“


Autor: dl

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210