Z Windsurfen

Fabian Heidegger

Fabian Heidegger fällt zurück

Der Kalterer Surfprofi Fabian Heidegger konnte bei der Weltcup-Regatta der Segler und Windsurfer in Hyéres in Südfrankreich nicht Boden gut machen - im Gegenteil.

Nach fünf Wettfahrten noch auf Rang 21 nimmt der 22-jähriger Überetscher nach Platz 19 bei der sechsten Regatta in den Gesamtwertung nun Platz 25 ein. Damit ist die Olympiaqualifikation in weite Ferne gerückt, denn dazu müsste Heidegger ein Top-Ten-Ergebnis erreichen. Nimrod Mashian aus Israel liegt momentan dem zehnten Platz, Heidegger hat einen Rückstand von 30 Punkten.

Die Führung hat der Israeli Shahar Zubari übernommen (8 Punkte) vor dem Franzosen Julien Bontemps (12) und dem Polen Piotr Myszka (13).

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210