g Enduro

Andreas Pfeifer will mit seiner KTM-Maschine am Erzberg hoch hinaus.

VIDEO | Der legendäre Erzberg ruft

Ab Donnerstag wird das obersteirische Eisenerz vier Tage lang wieder zum Mekka für Fahrer und Fans des Enduro-Extremsports aus aller Welt.

Stargäste bei dem heuer zum 24. Mal stattfindenden Erzbergrodeo sind der 13-fache Dakar-Sieger Stephane Peterhansel owie der Salzburger Matthias Walkner, der die legendäre Wüstenrallye heuer im Jänner für sich entschied. Walkner zählt beim Prologrennen am Freitag und Samstag zum Kreis der Podiumsaspiranten. Peterhansel kommt als Gast und ist laut Veranstalter mit seinem Dakar-Auto für eine „spektakuläre Einlage“ auf dem Steilhang vorgesehen.

Als Favoriten für den am Sonntag stattfindenden Hauptbewerb, den äußerst selektiven „Hare Scramble“, nennt Erzbergrodeo-Sprecher Martin Kettner die drei Briten Graham Jarvis, Billy Bolt (beide Husqvarna) und Jonny Walker (KTM), sowie den US-Amerikaner Cody Webb (KTM) und den in den Wettkampf zurückkehrenden, bisher erfolgreichsten Erzberg-Bezwinger, Tadeusz Blazusiak (Polen/KTM). Vorjahressieger Alfredo Gomez (ESP) wird verletzungsbedingt nur als Zuschauer dabei sein und somit wie rund 45.000 Motorsportfans am Streckenrand mitfiebern.

Aus Südtiroler Sicht ist wohl Andreas Pfeifer (Deutschnofen/KTM) das heißestes Eisen im Feuer. Er präsentiert uns das legendäre Enduro-Spektakel am Erzberg im folgenden Video:



Autor: apa/alexander foppa

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210