e Biathlon

Sie ist die Gejagte: Dorothea Wierer © APA/afp / MICHAL CIZEK

An die Arbeit: Die neue Biathlon-Saison beginnt

Neue Teams, neue Gesichter, altbewährte Trainer: Die neue Biathlon-Saison steht in den Startlöchern – und Südtirols Athleten sind mittendrin.

Das rundum erneuerte A-Team mit Dorothea Wierer, Irene Lardschneider, Lukas Hofer, Dominik Windisch und Patrick Braunhofer, aber ohne der aussortierten Federica Sanfilippo startet am 7. Juni mit einem Trainingslager im Martelltal in die neue Saison. Zu den fünf Südtiroler Athleten gesellen sich Lisa Vittozzi, Michela Carrara, Daniele Cappellari, Tommaso Giacomel und Didier Bionaz. Das Sagen hat weiterhin Cheftrainer Andreas Zingerle, der von Andrea Zattoni, Klaus Höllrigl und Nicola Pozzi unterstützt wird.


Die Athleten weilen bis zum 13. Juni im Martelltal, wo sie sich auf die neue Saison, die am 28. November beginnt, vorbereiten. Die Weltmeisterschaft geht vom 10. bis zum 21. Februar im slowenischen Pokljuka über die Bühne.

Jugendteams ziehen nach
Der Biathlon-Betrieb wird auch mit den übrigen nationalen Gruppen wieder voll aufgenommen. Das Nachwuchsteam der Männer trainiert vom 7. bis 13. Juni in Antholz. David Zingerle, Iacopo Leonesio, Michele Molinari, Stefano Canavese, Elia Zeni, Marco Barale, Daniele Fauner und Nicolò Betemps werden von den Trainern Mirco Romanin, Fabio Cianciana, Edoardo Mezzaro e Pietro Dutto begleitet. Im diesjährigen WM-Ort feilen gleichzeitig auch Hannah Auchentaller, Rebecca Passler, Linda Zingerle, Martina Trabucchi, Sara Scattolo, Beatrice Trabucchi, Ilaria Scattolo und Gaia Brunetto mit den Trainern Daniele Piller Roner, Samantha Plafoni und Aline Noro an ihrer Form.

Autor: leo

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210