e Biathlon

Laura Dahlmeier gewann den Massenstart. © APA/afp / MARCO BERTORELLO

Antholz: Dahlmeier feiert ersten Saisonsieg

Laura Dahlmeier hat am Sonntag den Massenstart in Antholz gewonnen. Dorothea Wierer und Lisa Vittozzi kamen diesmal nicht auf das Podest.

Es war Dahlmeiers erster Weltcup-Sieg in dieser Saison. Auf Platz zwei landete Markéta Davidová aus Tschechien. Die Sprint-Siegerin vom Donnerstag hatte im Ziel einen Rückstand von 13,1 Sekunden. Dritte wurde Dahlmeiers Teamkollegin Vanessa Hinz (+16,4 Sekunden). Dorothea Wierer kam am Sonntag als Fünfte (+32,2 Sekunden) ins Ziel, Lisa Vittozzi landete auf Rang elf (+51,7 Sekunden).

Spannender Rennverlauf
Wierer machte beim ersten Schießen keinen Fehler und ging gemeinsam mit Vittozzi (ebenfalls fehlerfrei) und der Französin Justine Braisaz als Erste in die zweite Runde. Auf der zweiten Runde bildete sich ein Führungs-Sextett, dem auch Kaisa Mäkäräinen angehörte. Beim zweiten Liegendschießen machte Wierer dann einen Fehler und ging als Neunte (+18,2 Sekunden) in die zweite Runde. Vittozzi verfehlte gleich zwei Scheiben und war nach dem zweiten Schießen auf Rang 19 klassiert (+44,1 Sekunden). An der Spitze blieben die fehlerfreien Braisaz und Mäkäräinen.
Wierer mit starker Laufleistung
Wierer machte in der dritten Runde mächtig Dampf und kam als Sechste (+13 Sekunden) zum ersten Stehendschießen. Bei diesem verfehlte die Niederrasnerin die letzte Scheibe und ging als Siebte (+17,6 Sekunden) in die vorletzte Runde. Vittozzi blieb beim dritten Schießen fehlerfrei und lag danach auf Rang 16 (+42,4 Sekunden). Inzwischen setzte sich die Deutsche Lara Dahlmeier an die Spitze, weil Braisaz und Mäkäräinen nicht fehlerfrei blieben.

Dorothea Wierer (im gelben Trikot) war in der Loipe bärenstark unterwegs. © APA/afp / MARCO BERTORELLO

Wierer pirschte sich anschließend in der Loipe wieder heran und kam als Vierte zum letzten Schießen (+5,8 Sekunden). Beim letzten Schießen schoss die Lokalmatadorin wieder sehr schnell, verfehlte allerdings die vorletzte Scheibe und ging als Fünfte (+20,9 Sekunden) in die Schlussrunde. An der Spitze lief alles auf ein rein deutsches Duell zwischen Dahlmeier und Vanessa Hinz hin.

Dahlmeier konnte sich in der Schlussrunde gegen die Verfolgerinnen Hinz und Davidová absetzen und feierte ihren 20. Weltcup-Sieg. Wierer rettete mit einem Kraftakt den fünften Platz. Dabei setzte sie sich im Zielsprint gegen Mäkäräinen durch. Vittozzi kam am Ende als Elfte ins Ziel. Nicole Gontier wurde mit zehn Strafrunden 29.

Durch den fünften Platz konnte Wierer die Führung im Gesamtweltcup gegenüber Vittozzi auf 34 Punkte (zuvor 24) ausbauen. Zum Abschluss des Antholz-Wochenendes wird um 15.30 Uhr der Massenstart der Herren über die Bühne gehen.
Massenstart der Damen über 12,5 km in Antholz
Pos.NameLandZeitFehler
1.Laura DahlmeierGER35.22,8 Minuten1
2.Markéta DavidováCZE+13,1 Sekunden1
3.Vanessa HinzGER+16,41
4.Hanna ÖbergSWE+17,12
5.Dorothea WiererITA/Niederrasen+32,23
6.Kaisa MäkäräinenFIN+33,32
7.Iryna KryukoBEL+34,32
8.Nadine HorchlerGER+42,60
9.Mona BrorssonSWE+49,82
10Marte Olsbu RøiselandNOR+50,13
11.Lisa VittozziITA+51,72
...
29.Nicole GontierITA+5.42 Minuten10

Autor: dl

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210