e Biathlon

Tiril Eckhoff hat für die nächsten Rennen abgesagt. © APA/afp / JOE KLAMAR

Auch Tiril Eckhoff muss passen

In dieser Woche steht der Biathlon-Weltcup in Oberhof auf dem Programm. Nun gibt es die nächste prominente Absage.

Nach Lukas Hofer, der wegen seines derzeitigen körperlichen Zustands abgesagt hatte, wird auch Tiril Eckhoff beim Weltcup in Thüringen nicht dabei sein. Die amtierende Gesamtweltcupsiegerin teilte gegenüber dem norwegischen Fernsehkanal TV 2 mit, dass sie nach der letzten Weltcup-Station in Le Grand-Bornand eine Woche krank gewesen sei. Deshalb müsse sie sich erst wieder in Form bringen, bevor sie wieder einsteigt.


Geplant sei nun, vor den Olympischen Spielen in Peking (5. bis 20. Februar) noch zu den Weltcuprennen nach Ruhpolding (12. bis 16. Jänner) und Antholz (20. bis 23. Jänner) zu fahren. „Ich muss die Nerven bewahren und alles dafür tun, um meinen Körper wieder in Schwung zu bringen. Natürlich würde ich mir wünschen, dass ich in einer großartigen Form wäre. Aber das bin ich momentan nicht.“

In der Tat läuft Eckhoff ihren Ansprüchen in dieser Saison meilenweit hinterher. Nachdem sie im vorherigen Winter die mit Abstand beste Biathletin der Welt war, liegt sie momentan im Gesamtweltcup nur auf Rang 27.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH