e Biathlon

Siegreich: Dorothea Wierer. © APA/afp / MARKKU ULANDER

Auftaktsieg! Wierer glänzt in Kontiolahti

Die neue Weltcup-Saison beginnt so, wie die vergangene zu Ende gegangen ist: Mit einer jubelnden Dorothea Wierer im finnischen Kontiolahti.

Was für ein Auftakt für Dorothea Wierer! Nachdem sie sich im März in Kontiolahti im Osten Finnlands beim bis dato letzten Weltcuprennen mit einem 11. Platz den Gesamtsieg gesichert hatte, startete sie nun mit einem Sieg in die neue Saison – und dieser war richtig spektakulär. Im Einzelwettkampf, bei dem die Athletinnen gegen die Zeit laufen müssen, gaben am Ende 0,8 Sekunden den Ausschlag. Um dieses Nichts setzte sich Doro gegen die Deutsche Denise Herrmann durch.


Die 30-Jährige aus Rasen zeigte über 15 Kilometer im Gelben Trikot von Beginn an eine starke Leistung. Am Schießstand agierte sie sicher und nervenstark. Bereits beim ersten Schießen traf sie liegend alle 5 Scheiben souverän. Und so sollte es auch weitergehen. Nach 3 fehlerfreien Schießeinheiten lag Wierer vorne. Auch beim 4. und letzten Schießen ließ sie nichts anbrennen, schoss schnell und fehlerfrei.

Spannendes Finale
Nach dem letzten Schießen lag Wierer 32,5 Sekunden vor der Schwedin Johanna Skottheim und rund 35 Sekunden vor Denise Herrmann aus Deutschland, die beim Schießen einmal gepatzt hatte. Nach einer überragenden Leistung von Herrmann in der Loipe sollte es nochmals knapp werden.

Obwohl Wierers Vorsprung auf die Deutsche in der letzten Runde von Zwischenzeit zu Zwischenzeit dahinschmolz, reichte es am Ende für die Pustererin knapp. Südtirols Superstar siegte 0,8 Sekunden vor Herrmann. Skottheim holte Rang 3 (+24,1).
Vittozzi erlebt einen Tag zum Vergessen
Neben Wierer waren 2 weitere Südtirolerinnen am Start: Federica Sanfilippo landete mit 3 Schießfehlern auf Rang 47, Irene Lardschneider leistete sich 6 Fehler und wurde auf Platz 89 zurückgereicht. Einen Tag zum Vergessen erlebte Lisa Vittozzi: Die Biathletin aus Sappada/Plodn leistete sich bereits beim 1. Schießstandstopp 4 Fehler, später kamen noch 2 dazu, weshalb ihr am Ende der enttäuschende 84. Platz zu Buche stand.
Weltcup in Kontiolahti, Einzel der Damen
Pos.NameLandZeitFehler
1.Dorothea WiererITA/Niederrasen44.00,9 min0
2.Denise HerrmannGER+0,8 sec1
3.Johanna SkottheimSWE+24,10
4.Elvira ÖbergSWE+34,11
5.Linn PerssonSWE+36,80
6.Anais BescondFRA+1.18,5 min1
7.Hanna ÖbergSWE+1.23,72
8.Dzinara AlimbekavaBLR+1.50,02
9.Anais Chevalier-BouchetFRA+1.52,02
10.Yuliia DzhimaUKR+1.54,80
47.Federica SanfilippoITA/Ridnaun+4.41,23
84.Lisa VittozziITA+7.42,86
85.Nicole GontierITA+7.47,95
89.Irene LardschneiderITA/Wolkenstein+8.43,56

Schlagwörter: Wintersport

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos