e Biathlon

Beendet ihre Karriere: Veronika Vitkova © APA/epa / MARTIN SCHUTT

Baby-Glück: Eine Weltmeisterin dankt ab

Fast täglich gibt es aus dem Wintersport prominente Rücktritte zu vermelden. Jetzt hat sich Veronika Vitkova, eine hoch dekorierte tschechische Biathletin, entschieden, ihre Karriere zu beenden – und das aus einem besonderen Grund.

Die 31-Jährige entstammt aus der goldenen tschechischen Generation um Gabriela Koukalová und kann auf eine äußerst erfolgreiche Karriere zurückblicken, in der sie beinahe alles gewonnen hat, was es zu gewinnen gibt. Insgesamt kletterte sie auf 28 Weltcup-Podestplätze, feierte 7 Siege (Staffeln inbegriffen) und gewann sowohl bei Olympischen Spielen als auch bei Weltmeisterschaften (Mixed-Staffel-Gold in Kontiolahti) Edelmetall. Das beste Ergebnis im Gesamtweltcup war der 4. Rang in der Saison 2014/2015.

Baby-Nachricht erleichtert Entscheidung
In den letzten beiden Saisonen konnte sie nicht mehr an ihre alten Leistungen anknüpfen und blieb meist hinter den Erwartungen zurück. Darum hatte sie nach dem Winter mit dem Karriereende spekuliert, war sich zunächst aber unsicher – bis ihr eine erfreuliche Nachricht die Entscheidung um ein Vielfaches erleichterte. Denn Vitkova und ihr Partner und Trainer Marek Lejsk werden zum ersten Mal Eltern.

„Das war's. Mein Biathlon-Leben endet und eine neue Phase beginnt. Ich bin froh, dass ich Teil des tschechischen Biathlon-Booms sein durfte und möchte mich bei allen bedanken, die mich während meiner Karriere unterstützt haben“, sagt die Tschechin auf Instagram.

https://www.instagram.com/p/B_Ucou3AqSa/

Autor: leo

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210