e Biathlon

Deutsche Top-Biathletin überrascht mit Berufswahl. © Social Media

Babys statt Weltcup: Top-Biathletin sorgt für Aufsehen

Langsam aber sicher rückt auch der Saisonstart der Biathleten und Biathletinnen näher. Eine Skijägerin wird künftig nicht mehr dabei sein: Sie hat sich nämlich für einen neuen Weg entschieden.

Jahrelang war Karolin Horchler Teil der deutschen Biathlon-Nationalmannschaft. Den Karrierehöhepunkt erlebte sie 2020 in Antholz, als sie mit der Staffel WM-Silber holte. Nach dem Ende der vergangenen Saison verabschiedete sich die 33-Jährige jedoch von der großen Weltcupbühne und schlug einen ungewöhnlichen Weg ein.


Während viele ehemalige Biathleten und Biathletinnen nach der Karriere weiterhin in diesem Zirkus dabei bleiben (als Trainer, TV-Experte und so weiter), widmet sich Karolin Horchler einer anderen Tätigkeit: Sie hat vor kurzem eine Ausbildung zur Hebamme begonnen.

Karolin Horchler an ihrem neuen Arbeitsplatz.


„Ich bin voller Vorfreude, diesen besonderen Beruf zu erlernen“, schreibt sie auf Social Media. Die ehemalige Biathletin aus Hessen wird an der Hochschule Furtwangen studieren und den praktischen Teil am Ortenau Klinikum (beides in Baden-Württemberg) erlernen.

Horchler als Biathletin. © AFP / CHRISTOF STACHE


Karolin Horchler war jahrelang Teil der deutschen Biathlon-Mannschaft. Zuletzt hatte sie aber immer wieder mit körperlichen Problemen zu kämpfen. Zuerst eine Schienbein-Operation, dann zwei Rippenbrüche innerhalb kürzester Zeit sorgten dafür, dass sie die Saison 2020/21 verpasste. Und in der vergangenen Olympiasaison kam Horchler nur schwer auf Touren. So entschied sie sich, aufzuhören und einen neuen, besonderen Weg einzuschlagen.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH