e Biathlon

Das italienische Biathlon-Nationalteam um Lisa Vittozzi schuftet derzeit in Antholz. © APA/afp / MARCO BERTORELLO

Biathleten sind zurück in Südtirol

Italiens Biathlon-Nationalteam bereitet sich dieser Tage in Antholz auf die neue Weltcupsaison vor.

Nachdem Lukas Hofer & Co. zuletzt in Obertillach (Osttirol) erstmals im „Außeneinsatz“ waren, findet der sechste gemeinsame Trainingsblock in diesem Sommer also wieder hierzulande statt. Von Dienstag an werden Dorothea Wierer, Michela Carrara, Irene Lardschneider, Lisa Vittozzi, bzw. Didier Bionaz, Patrick Braunhofer, Daniele Cappellari, Tommaso Giacomel, Hofer und Dominik Windisch 10 Tage lang in der Südtirol-Arena von Antholz schwitzen.


Lukas Hofer & die Biathlon-Herren trainierten zuletzt Ende Juli in Antholz. © Lukas Hofer


Ende September soll es laut Plan dann mit dem Schneetraining los gehen. Dann hätten Wierer & Co. rund zwei Monate Zeit, um sich auf den Saisonstart, der am 28. November im finnischen Kontiolahti erfolgt, vorzubereiten.
Auch die Nachwuchs-Skijäger in Antholz
Nicht nur das Weltcupteam hat übrigens seine Zelte in Antholz aufgeschlagen. So trainiert auch das nationale Junioren-Team dieser Tage zum ersten Mal in diesem Sommer an selber Ort und Stelle wie die „Erwachsenen“. Mit Linda Zingerle, Rebecca Passler, Hannah Auchentaller und David Zingerle sind auch 4 Südtiroler dabei.

Schlagwörter: Wintersport

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210