e Biathlon

Johannes Thingnes Bø ist derzeit in Topform. © APA/afp / ROBERT MICHAEL

Bø führt Norwegen zum Sieg - Italien abgeschlagen

Die italienische Herren-Staffel hat am Freitag in Ruhpolding einen neunten Platz geholt. Norwegen konnte sich dagegen auf der Schlussrunde gegen Deutschland durchsetzen.

In Ruhpolding stand am Freitag ein Rennen auf dem Programm: Die Staffel der Herren. Den Sieg schnappte sich Norwegen (Lars Helge Birkeland , Vetle Sjastad Christiansen, Tarjei Bø, Johannes Thingnes Bø). Platz zwei holte sich die deutsche Staffel (Roman Rees, Johannes Kühn, Arnd Peiffer, Benedikt Doll) mit einem Rückstand von 13,5 Sekunden. Dabei war Doll gemeinsam mit Johannes Thingnes Bø in die Schlussrunde gegangen. Der Gesamtweltcup-Führende konnte sich auf den letzten Kilometern jedoch klar absetzen und führte seine Staffel zum Sieg. Platz drei ging an Frankreich (Emilien Jacquelin, Martin Fourcade, Quentin Fillon Mallet, Simon Desthieux).

Für die „Azzurri“ gingen am Freitag-Nachmittag Thomas Bormolini, Lukas Hofer (Montal), Giuseppe Montello und Dominik Windisch (Rasen) in dieser Reihenfolge an den Start. Startläufer Bormolini übergab als 23., Hofer und Montello kämpften die Staffel dann auf die Plätze 15 bzw. 10 vor. Schlussläufer Windisch konnte einen weiteren Platz gut machen und beendete das Rennen für die italienische Staffel auf Rang neun (+1.46,6 Minuten).

Herren-Staffel in Ruhpolding
Pos.NameZeitNachlader
1.Norwegen1:09.54,3 h8
2.Deutschland+13,5 Sekunden6
3.Frankreich+26,29
4.Österreich+26,811
5.Russland+1.04,8 Minuten9 (1 Strafrunde)
...
9.Italien+1.46,610 (2 Strafrunden)

Autor: dl

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210