e Biathlon

Martina Trabucchi am Ridnauner Schießstand.

Der IBU Cup macht wieder in Ridnaun Halt

Schon seit Jahren ist das Biathlonzentrum im Ridnauntal fixer Austragungsort des IBU Cups. Das ist heuer nicht anders: In einem Monat, vom 15. bis 18. Dezember 2022, ist es wieder so weit. Dann gastiert die zweithöchste Wettkampfserie der Skijäger im Wipptaler Seitental. Das Programm steht bereits fest, die Vorbereitungen sind in vollem Gange – nur auf den ersten Schnee muss noch gewartet werden.

Das Biathlon-Fieber steigt und steigt. In wenigen Tagen beginnt der Weltcup im finnischen Kontiolahti. Im hohen Norden Europas wird auf den Loipen und an den Schießständen dann wieder um jeden Punkt für die Gesamtwertung gekämpft, während Abertausende von Zuschauern weltweit die beliebte Wintersportart live oder vor dem Fernseher verfolgen. Wenn dann auch im Rest Europas die ersten Schneefälle zu erwarten sind, geht es für die Skijäger auch weiter nach Süden: Und vom 15. bis zum 18. Dezember eben ins Südtiroler Ridnauntal.


Dabei wird es im Jahr 2022 sogar schon das zweite Mal sein, dass in Ridnaun ein IBU Cup zur Austragung kommt. Im März dieses Jahres ging dort nämlich das IBU-Cup-Finale der Saison 2021/22 über die Bühne. Damals wurde im Ridnauner Biathlonzentrum also auch die Gesamtwertung entschieden, bei welcher sich am Ende die Französin Lou Jeanmonnot und der Norweger Erlend Bjoentegaard durchsetzten. Die kommende Ausgabe wird die zweite Station im Kalender der Saison 2022/23 nach dem Auftakt im schwedischen Idre Fjall sein.

„Für das Wochenende ist eine Kaltfront vorhergesagt“

Die Vorbereitungen sind in Ridnaun bereits in vollem Gange, auch wenn in Südtirol noch auf den ersten richtigen Wintereinbruch gewartet werden muss. „Für dieses Wochenende ist eine Kaltfront vorhergesagt. Wenn es abkühlt, dann ist das mit dem Schnee in Ridnaun kein Problem mehr. Wir müssen uns also nur gedulden“, weiß Rennleiter Manuel Volgger. Dass sich das OK-Team keine unnötigen Sorgen macht, liegt auch am großen Erfahrungsschatz, den man in Ridnaun bereits angesammelt hat. Drei Mal, und zwar in den Jahren 1996, 2011 und zuletzt 2018, fanden im Wipptal die Biathlon-Europameisterschaften statt. Seit den 1990er-Jahren schlägt der IBU Cup hier mit wenigen Ausnahmen jährlich seine Zelte auf, mittlerweile darf man Ridnaun also schon einen Klassiker nennen. Einmal, im Jänner 1993, fungierte man sogar als Weltcup-Ersatz für Oberhof. „Die restlichen Vorbereitungen sind schon weit fortgeschritten. Jetzt kommt noch der Schnee und dann sind wir so gut wie startklar“, ist Volgger optimistisch.

Während auf Frau Holle noch gewartet werden muss, hat das OK-Team in Zusammenarbeit mit dem internationalen Biathlon-Verband IBU bereits das Programm auf die Beine gestellt. Die Athleten werden am Montag und Dienstag, 12. und 13. Dezember erwartet, am Dienstag dürfen sie auch schon ein freies Training auf der Wettkampfstrecke absolvieren. Tags darauf steht das erste offizielle Training an, ehe es am Donnerstag mit den Sprint-Wettkämpfen los geht. Sowohl Damen als auch Herren passieren dabei zwei Mal den Schießstand, die Damen legen aber 7,5 Kilometer, die Herren 10 Kilometer in der Loipe zurück. Am Freitag wird wieder trainiert, bevor am Wochenende die Post abgeht. Bei den Verfolgungs-Wettkämpfen am Samstag wird je vier Mal geschossen, die Damen laufen 10 Kilometer, die Herren 12,5 Kilometer. Am Sonntag wird zum Abschluss noch je ein Massenstart 60 ausgetragen, wobei die Damen 12,5 Kilometer und die Herren 15 Kilometer in der Loipe absolvieren und wieder vier Mal am Schießstand angehalten wird.

Auch für die Live-Übertragung der spektakulären und spannenden Wettkämpfe wurde bereits vorgesorgt. Wenn am 15. Dezember nämlich der Startschuss für die Sprints fällt, werden rund 10 hochmoderne Fernseh-Kameras den kostenlosen und weltweit empfänglichen Livestream mit Bildern aus dem Biathlonzentrum Ridnaun versorgen.

IBU Cup in Ridnaun, das Programm:

Donnerstag, 15. Dezember
10.30 Uhr: Sprint der Herren
14 Uhr: Sprint der Damen

Samstag, 17. Dezember:
10.30 Uhr: Verfolgung der Herren
13 Uhr: Verfolgung der Damen

Sonntag, 18. Dezember:
10.30 Uhr: Massenstart 60 der Herren
13.15 Uhr: Massenstart 60 der Damen

Schlagwörter: Biathlon Ridnaun IBU

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2023 First Avenue GmbH